Der start ins Fußballjahr 2019

Am 17.03 starteten die Füchse endlich wieder in die Rückrunde.
Nach einer starken Vorbereitung unter unserem neuen Trainer (Manuel Aumüller) waren alle heiß wieder auf Punktejagd zu gehen um uns so schnell wie es geht aus dem Abstiegskampf zu verabschieden.

Dementsprechend gingen die Füchse das Spiel gegen Forst II an und waren nach einer kurzen Eingewöhnungsphase voll da. Durch eine konzertierte und intensive Leistung konnten wir durch Tore von Simon Schirmer, Jakob Zehnter und Luis Kühm mit 3:0 bestehen und die ersten 3 Punkte gegen den Abstieg einstreichen.

Auf dieses Spiel folgte das Spiel gegen den FC Nassach, der auch zu dieser Zeit Tabellenführer war. Eine durchaus schwierige Aufgabe für die Füchse, da das Hinspiel deutlich mit 6:1 an Nassach ging. Die Füchse ließen sich aber nicht davon beeindrucken und wollten den Tabellenführer ärgern. Mit einer intensiven Zweikampfführung und einer überragend Laufbereitschaft und einem gewissen Spielglück konnten die Füchse tatsächlich den Tabellenführer mit 1:0 schlagen. Spieler des Spiels war definitiv Moritz Busch, dessen Banenflanke von der Grundlinie immer länger wurde und genau hinter dem Keeper im Netz zappelte. Sensationell! 

So konnten nochmals 3 extrem wichtige Punkte im Abstiegskampf eingefahren werden.

Am 31.03. kam es dann schon zum ersten Derby für den TSV. Es ging nach Goßmannsdorf zum Aufsteiger.
Voller Zuversicht reisten die Füchse an und wollten auch dieses Spiel unbedingt gewinnen. Leider konnte man nicht wie erhofft ins Spiel finden. Es war ein von Fouls und Kampf geprägtes Spiel, welches am Ende keinen Sieger verdient hatte. Durch einen Sonntagsschuss konnte Goßmannsdorf noch in der ersten Halbzeit in Führung gehen. Kurz darauf gab es nach einem überharten Einsteigen von einem Goßmannsdorfer Spieler noch eine berechtigte rote Karte. Nach der Halbzeit wollten die Füchse in Überzahl das Spiel unbedingt noch drehen, doch es kam anders. Freistoß Goßmannsdorf, Tor. 2:0. Doch man wollte unbedingt wenigstens einen Zähler mitnehmen und warf noch mal alles nach vorne. So kam es auch, dass unser Spielertrainer Manuel Aumüller zum Abschluss im 16ner kam und den Ball im Tor versenkte. Zuvor musste auch ein Spieler der Füchse auf Grund einer gelb-roten Karten das Feld verlassen. Die Füchse verloren am Ende mit 2:1 in einem sehr zerfahrenen und teils extrem harten Spiel gegen Goßmannsdorf.

Die Enttäuschung der Füchse war natürlich groß, dennoch haben wir 6 Punkte aus 3 Spielen, das hätte uns vorher niemand zugetraut! Jetzt heißt es Mund abwischen und voller Fokus auf das nächste Derby!

Am Sonntag, den 07.04., kommt der SC Maroldsweisach in den Füchsbau!

Kellerduell, Derby, Heimspiel.
Die Füchse sind heiß und wollen den Abstand auf die direkten Schleudersitze (aktuell im Besitz von Humprechtshausen und Maroldsweisach) weiter vergrößern und den Relegationsplatz erstmals verlassen.

Wir hoffen natürlich auf eure Untersützung!

Auf geht’s Füchse!

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.